Baudistrikt Kassel - Gabi Dolff-Bonekämpers Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Baudistrikt Kassel

Dissertation > Anhang > zu Kap. IV b

Einsendungen aus den kurhessischen Baudistrikten

 

Baudistrikt:

Kassel

Kreis(e):

Kassel
Fritzlar

Landbaumeister:

Oberbaumeister Daniel Engelhard

Abgabedatum:

27. Juli 1836

Bemerkung:

gemeldete Objekte:

Ort

Objekt

Ruinen aus dem Mittelalter:

Burg Gudensberg

Burg Schauenburg

Burg Falkenstein

Burg Niedenstein

ein Wartturm

Burg Sensenstein

die Feldwarten bei Fritzlar:

Kasseler Warte
Möllricher Warte
Galenberger Warte
Helle Warte
Eckerichs Warte
Aue-Warte (Zennersche Warte?; GDB)

Ruinen von Kirchen:

Stückkirche im Kaufunger Stiftswald

Hessenhagener Kirche

Ruinen von Städten:

"Linsing's Keller" bei Eiterhagen, angeblich die Wüstung Grünstadt

Amt Jesberg:

Jesberg

Löwenstein

(Diese beiden Objekte des Kreises Fritzlar gab am 12. Februar 1838 der Baukondukteur des Baudistrikts Ziegenhain, Sallmann, an. Die Baugeschäfte des Amtes Jesberg, Kreis Fritzlar, wurden damals vom Landbaumeister des Baudistrikts Ziegenhain mitverwaltet.)

R (Bearbeitungsvermerk - eigentlich schräg durchgestrichenes großes R)

keine Ruine

Signatur Staatsarchiv Marburg:

StAM - 53 a 997

Blattnummer:

fol. 42-44

 
 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü